Sie können auch mit der Karte oder online bezahlen

/ Allgemein / Sie können auch mit der Karte oder online bezahlen
Sie können auch mit der Karte oder online bezahlen

Möglichkeiten der Bezahlung

Im Gegensatz zu den meisten Rechtsanwaltskanzleien und Steuerberatungskanzleien können Sie bei der Kanzlei Dierkes auch mit Karte oder online bezahlen.

Die Kanzlei Dierkes bietet Ihnen Ihren Wünschen entsprechend die folgenden Möglichkeiten:

Bar, Überweisung, VISA, V-Pay, Mastercard, Maestro, American Express, Google Pay, Apple Pay, kontaktlos (NFC) und per PayPal.

Bezahlarten der Kanzlei Dierkes

 

Bezahlung per Paypal bei der Kanzlei Dierkes

Wie oben schon aufgezeigt, können Sie bei der Kanzlei Dierkes auch per Paypal bezahlen. Diese Möglichkeit wird insbesondere gerne von Personen oder Unternehmen genutzt, welche Ihren Sitz im Ausland haben und die hohen Gebühren einer Banküberweisung vermeiden möchten.

Die von der Kanzlei Dierkes angebotenen Rechtsdienstleistungen (Rechtsberatung, Steuerberatung oder Unternehmensberatung) wird bei Paypal jedoch nicht über den Kauf von „Waren und Dienstleistungen“ abgewickelt. Warum nicht? Ist das nicht unseriös? Wir sagen nein.

Die Kanzlei Dierkes ist eine seriöse Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzlei. Wir haben leider Erfahrungen damit gemacht, dass Mandanten aus dem Ausland zunächst die geforderte Anzahlung bzw. den Vorschuss geleistet und dann nach Erhalt unserer Leistungen ohne irgendeine Rücksprache an oder Reklamation an uns einfach die Leistung über Paypal reklamiert haben, so dass Paypal dann den Betrag ohne Rücksprache wieder zurückgebucht hatte. Aus praktischen Gründen können wir aber unsere Vergütungsansprüche nicht in den verschiedensten Ländern dieser Welt gerichtlich durchsetzen. Dieses gilt insbesondere dann, wenn unser Vergütungsanspruch gewisse Grenzen nicht überschreitet.

Vor diesem Hintergrund ist Voraussetzung für eine Online-Beratung durch die Kanzlei Dierkes, dass Sie die Überweisung per Paypal als Zahlung an „Freunde und Bekannte“ vornehmen. Wenn der Geldtransfer auf diesem Wege vorgenommen wird, können Sie die Überweisung nicht einfach mit einem Klick wieder rückgängig machen.

Wenn eine online-Beratung durch die Kanzlei Dierkes (z.B. für Personen oder Unternehmen im Ausland) stattfindet, haben Sie auf jeden Fall das gesetzliche Widerrufsrecht. Darüber haben wir Sie aufgeklärt (https://www.dierkes-recht.de/mandatsbedingungen-widerrufsbelehrung/). Dieses schützt Sie ausreichend.

Sollten Sie als Mandant nach Leistungserbringung durch die Kanzlei Dierkes eine berechtigte Reklamation haben, kann danach immer noch gemeinsam eine Lösung gefunden werden, nicht aber einfach nur durch einen „Klick“ auf der anderen Seite der Welt. Rechtliche Beratung ist komplizierter als nur ein „Mausklick“.

Sollte eine Reklamation von Ihnen berechtigt sein und wir schlecht gleistet haben, so sind wir auf jeden Fall über unsere Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgesichert. Die gesetzliche Mindestsumme ist EUR 250.000. Die Kanzlei Dierkes hat jedoch eine Versicherungssumme, welche Schäden bis zu EUR 1.000.000 abdeckt.

Unsere Email – Adresse für die Bezahlung per Paypal wird bei Vertragsschluss mitgeteilt.

Ihre Kanzlei Dierkes
RECHT einfach immer einen Schritt voraus

Kontaktieren Sie uns

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.